Stan Lee und sein Erbe: Excelsior!

Der Montag, der 12.11.2018, war ein Tag der Trauer, denn wir haben einen großartigen Geschichtenerzähler und Erschaffer neuer Universen verloren: die Legende Stan „the man“ Lee ist im Alter von 95 Jahren verstorben.

1922 wurde Stanley Martin Lieber, der später unter dem Namen Stan Lee bekannt werden sollte, in New York geboren. Schon vom Kindesalter an liebte er Literatur und wollte gerne selber Schriftsteller werden. Mit 17 Jahren verschaffte ihm ein Onkel schließlich einen Beruf bei „Timely Comics“ und geriet damit eigentlich nur zufällig in das Comicbuch-Geschäft.

Übersetzung des Zitates auf dem Titelbild (Quelle: Marvel):

„Früher war ich verlegen, weil ich nur ein Comicbuch-Autor war, während andere Leute Brücken bauten oder medizinische Karrieren begangen. Und dann habe ich angefangen zu verstehen: Entertainment ist eines der wichtigsten Dinge im Leben der Menschen. Ohne dies, würden sie wahrscheinlich durchdrehen.
Ich denke, wenn du Leute unterhalten kannst, tust du etwas Gutes.“

Stan Lee und sein Erbe: Excelsior! weiterlesen

Advertisements

Das Gedankenspiel

Gefühle auszutauschen – das war der neuste Trend hier in der Gegend.
Ein Handschlag, einmal tief in die Augen schauen und wenn sich dann beide öffneten, ja, dann konnten sie fühlen, was der Andere fühlte.

Das Gedankenspiel weiterlesen

Die Familie in Dunkelheit | Das Halloween-Special

Hier ist es nun endlich – mein kleines, aber hoffentlich feines (und gruseliges) Halloween-Special. Ihr habt euch bestimmt schon gewundert, was die ganzen passwortgeschützten Beiträge sollen. Tja, jetzt findet ihr es heraus-
Und vielleicht findet ihr ja auch aus dieser kleinen Horrorgeschichte heraus. Hoffentlich lebendig. Viel Spaß!

Die Familie in Dunkelheit | Das Halloween-Special weiterlesen

Annabeth Chase

Es…. ist schon eine Weile her, seit es den letzten #HeldenMontag bei mir gab. Dafür versorge ich euch heute mit Annabeth Chase, meiner liebsten Halbgöttin aus den Reihen „Percy Jackson“ und „Helden des Olymp“.

„Er hatte keine Ahnung, woher das Klischee der dämlichen kichernden Blondine kam. Seit er Annabeth […] begegnet war, als sie mit diesem Gebt-Percy-Jackson-heraus-sonst-bringe-ich-euch-um-Gesicht auf ihn zumarschiert war, kamen Blondinen Leo viel zu intelligent und gefährlich vor.“
(Helden des Olymp: Das Zeichen der Athene, S.57)

Annabeth Chase weiterlesen

Der letzte Tag auf der FBM: Ein kleines Fazit

 

43002_FBM Logo Rot CMYK (1)

 

Am Sonntag ist unsere Messe-WG, mittlerweile auch Chillersquad genannt, mit gepackten Koffern und vollen Bäuchen aufgebrochen. Die Babsi hat morgens für uns Pfannkuchen gemacht und sie waren köstlich. Und dafür hab ich sie ein bisschen geliebt. Ich bin mir sicher, dass ich mindestens zwei Heiratsanträge gehört habe.

Der letzte Tag auf der FBM: Ein kleines Fazit weiterlesen